Logo CertificateLogo TÜV Süd ISO 9001Logo TÜV Süd ISO 14001
News
Foto des Firmengebäude

100 Jahre Germania Werk

Mit über 100-jähriger Tradition, stellt sich Ihnen GERMANIA-WERK als kompetenter Zulieferer für weltweit führende Industrieunternehmen der Elektrotechnik / Elektronik, der Hochspannungstechnik, der Verkehrstechnik, der Kommunikations- und Informationstechnik, der Medizintechnik ...

mehr erfahren

Kontakt-Abschirmungen

Durch CE-Prüfnormen, die neue Forderungen an die Hersteller von elektrischen und elektronischen Geräten stellen, entsteht ein wachsender Bedarf an unterschiedlichen Abschirmungen.

Das Bundesamt für Post und Telekommunikation (BAPT) kontrolliert die EMV (elektromagnetische Verträglichkeit), z.B. bei Geräten der Übertragungs- und Kommunikationstechnik. Die EMV ergibt sich aus Abstrahlverhalten und Einstrahlfestigkeit der Geräte. Ebenso muss die störende Hochfrequenz unterdrückt werden.

Die Firma Germania-Werk hat sich diesem neuen Aufgabenbereich gestellt. Unsere komplexen Stanzbiegeteile werden in variablen Ausführungen als EMV/EMI Abschirmung eingesetzt. Wir fertigen vorwiegend nach kundenspezifischen Formen.

Nachfolgend einige Anwendungsfälle:

Kontaktfedern:

Abschirmungen aus V2A (1.4310) und Kupferberyllium, die je nach Anwendungsfall und Befestigungsmethode aufgesteckt, gelötet, geschraubt oder genietet werden können.

Anwendung:

Um Türen und Gehäuse von Vermittlungsanlagen und Übertragungseinrichtungen gegen HF-Strahlung abzuschirmen.

Schirmwände:  

Kontaktfedern aus Neusilber oder Kupferlegierungen, die auf Leiterplatten aufgesetzt und mittels SMD-Technik verbunden werden.

Anwendung:

Abschirmung von elektronischen Bauelementen oder Baugruppen auf Leiterplatten und andere Anwendungsfälle

Abschirmdeckel:

Überwiegend aus Neusilber oder V2A, die sowohl auf Leiterplatten gesetzt oder mittels Schwallbad verbunden werden und/oder auf Abschirmrahmen gesteckt werden können.
Die Abschirmdeckel werden in unterschiedlichen Formaten (mit oder ohne Bedruckung) und auch mit Innenisolierung hergestellt.
Auf Wunsch werden sie auch mit umlaufender Kennung zum Aufreissen eines Deckelfensters versehen, um einen Eingriff auf die Leiterplatte bei Bedarf (Reparaturfall) zu ermöglichen.

Filterdeckel aus weichen Materialien, z.B. reines Nickel, Neusilber, Covar u.a. dienen in der Microelektronik als Abschirmung für Quarze. Hierbei kann produktabhängig eine Ebenheit bis zu 0,03 mm garantiert werden. Die Filterdeckel haben eine umlaufende geschlossene Ringzacke, die als Schweissnaht dient.

Abschirmrahmen: 

Aus Stahl RRSt4 (1.0338) K32 mit galvanisierter Oberfläche oder Neusilber (lötfähig) die direkt auf die Leiterplatten aufgebracht und mittels SMD-Technik oder Reflowlöten verbunden werden.

Anwendung:

Rahmen und Deckel werden zur Abschirmung von elektronischen Bauelementen oder Baugruppen in Mobiltelefonen, Notebooks, Funkgeräten, Datenübertragungseinheiten, Navigationssystemen, Airbags u.a. eingesetzt.